Alien Swarm – Test

Alien Swarm ist ein Third-Person-Shooter von Valve, in dem man mit einer Gruppe von vier Leuten unterwegs ist um Aliens zu töten und Aufgaben zu erfüllen. Man kann das Spiel im Singleplayer-Modus spielen, es ist aber auch ein Multiplayer-Modus vorhanden.

In dem Spiel Alien Swarm muss man bestimmte Aufgaben erledigen. Außerdem muss man die angreifenden Aliens töten, um zu überleben. Im Singleplayer-Modus steuert man eine von den vier Personen, man kann aber zwischen den Personen wechseln. Bevor ein Singleplayer-Spiel beginnt, kann man die Einstellung davon anpassen. Man kann sich eine Marine aussuchen, mit der man spielen möchte. Jede Marine besteht aus einem Offizier, einem Waffenspezialisten, einem Sanitäter und einem Techniker. Man kann sich auch aussuchen, mit welchem Spieler man spielen möchte. Jeder Spieler hat andere Fähigkeiten und eine andere Biografie. Wenn man eine Marine ausgewählt hat, kann man für jeden Spieler die Waffen auswählen, man kann sich drei verschiedene Waffen pro Spieler aussuchen. Es gibt sehr viele unterschiedliche Waffen, aus denen man sich diese drei aussuchen kann. Es gibt Pistolen, Sturmgewehre, Sentryguns und noch viel mehr. In den Missionsdetails kann man den Schwierigkeitsgrad einstellen, außerdem kann man den Ansturm und den Freundbeschuss einstellen, um das Spiel noch schwerer zu machen. Man sieht auch, welche Ziele man erreichen muss und es gibt eine Karte, auf der man sehen kann, wo die Ziele sind. Es gibt auch eine Beschreibung der Mission.

Die Grafik von dem Spiel ist sehr gut, allerdings erreicht unser System bei guten Einstellungen seine Grenzen. Man sieht den Spieler von oben aus der Vogelperspektive, zum bewegen verwendet man die Tasten WASD und die Maus. Um seine Aufgaben zu erfüllen, muss man sich durch die Aliens kämpfen, manchmal muss man auch kleine Rätsel lösen, um durch Türen zu kommen. Wenn man das Spiel zum ersten Mal spielt, wird einem alles gut erklärt.

Es gibt nicht nur den Singleplayer, sondern auch den Multiplayer. Man kann zusammen mit anderen Spielern spielen. Dazu kann man ein Spiel erstellen, oder einem anderen Spiel beitreten. Wenn man ein Spiel erstellt, kann man dort die Kampagne, die Mission, den Schwierigkeitsgrad, den Ansturm und den Schaden durch Freundbeschuss einstellen. Außerdem kann man einstellen, ob das Spiel öffentlich oder nur für Freunde sein soll.

Wenn man einem Spiel beitreten möchte, sieht man alle verfügbaren Spiele. Bei uns waren das nicht viele, als wir das Spiel getestet haben, denn es waren nur drei. Es gibt allerdings auch noch eine Liste mit dezidierten Servern, die etwas voller ist. Dort gibt es viele Server, auf denen man spielen kann.

Das Spiel „Alien Swarm“ von Valve ist ein toller Third-Person-Shooter, den man alleine, aber auch zusammen mit Freunden oder anderen Spielern spielen kann. Die große Auswahl an Waffen macht das Spiel abwechslungsreich. Durch die Schwierigkeitseinstellung kann man das Spiel sehr schwer machen, dadurch wird das Spiel zu einer Herausforderung. Alien Swarm ist kostenlos auf Steam verfügbar.

 

Alien Swarm:
http://store.steampowered.com/app/630/?l=german

Valve:
http://www.valvesoftware.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.