MAGIX Video deluxe 2016 Premium – Test

MAGIX Video deluxe 2016 Premium ist die aktuelle Version der Videobearbeitungssoftware von MAGIX. Wir haben das Programm ausführlich getestet und mit MAGIX Video deluxe MX Premium verglichen.

 

Benutzeroberfläche
Die Benutzeroberfläche in MAGIX Video deluxe 2016 hat sich von der Struktur her im Vergleich zu der Version MX nicht sehr verändert, es ist allerdings sehr viel leichter, mehrere Filme in einem Projekt zu verwalten. In der Version MX gab es ein Drop-down-Menü, in dem die Filme aufgelistet waren. Dort konnte man einen Film anklicken um zu diesen zu wechseln. Das ist in der neuen Version 2016 durch Tabs für die Filme sehr viel übersichtlicher. Auch die Symbole im Menü haben sich verändert, aber man kann diese wiedererkennen. Für manche Symbole gibt es wie in der Version MX ein Drop-down-Menü, aber in der Version 2016 öffnet man dieses nicht durch klicken auf einen kleinen Pfeil, sondern mit der rechten Maustaste. Das ist zwar nur eine kleine Änderung, allerdings muss man sich als Umsteiger auf die neue Version zuerst daran gewöhnen.

Die Struktur hat sich zwar nicht sehr verändert, aber das Design, denn es sieht alles viel Moderner aus. Mit dem neuen Design lässt sich meiner Meinung nach angenehmer arbeiten.

 

Funktionen
Alle Funktionen, die ich in der Version MX genutzt habe, konnte ich in der Version 2016 wiederfinden. Man kann mit Keyframes die meisten Effekte automatisch animieren, man kann Schärfe, Farbe, Geschwindigkeit und noch vieles mehr eines Videos verändern, es gibt viele Blenden, es gibt viele Designelemente und es gibt Effekte, wie z.B. Verzerrung und Chroma Key.

Es sind aber auch einige neue Funktionen hinzugekommen. Es ist z.B. jetzt möglich, 360° Videos zu bearbeiten. Auch das Bearbeiten von 4K Videomaterial ist mit der Version 2016 möglich. Diese Funktionen konnte ich leider nicht testen, weil mir das entsprechende Material dafür fehlt.

Bei der Funktion „An Bildposition anheften“, womit man einen Text an ein Objekt anheften kann, ist die Berechnung langsamer geworden. In der alten Version MX dauert die Berechnung bei unserem Testvideo 58 Sekunden, in der Version dauert die Berechnung beim gleichen Video eine ganze Minute und 25 Sekunden. Man kann zwar sehen, das die Bewegung in der Version 2016 genauer berechnet wird, weshalb diese Berechnung wahrscheinlich auch langsamer ist, aber in unserem Testvideo konnten wir am Ende beim Vergleich der Ergebnisse keinen Unterschied erkennen.

Etwas ganz tolles ist die Funktion „Timecode“, mit der man eine Zeit im Video anzeigen kann. Das kann z.B. die Aufnahmezeit oder die Abspielzeit im aktuellen Film sein. Diese Funktion habe ich in der Version MX nicht gefunden.

Es gibt in der Version 2016 auch weitere Effekte, mit denen man das Video verbessern kann, z.B. die Objektivkorrektur. Auch eine neue Bildstabilisierung ist enthalten. Die normale MAGIX Bildstabilisierung gibt es in der Version MX und in der Version 2016, sie hat sich anscheinend nicht verändert. In der Version 2016 Premium ist aber die proDAD Mercalli V4 Bildstabilisierung enthalten. Diese Bildstabilisierung ist wirklich extrem gut. In unserem ziemlich verwackelten Testvideo lässt sich nach dieser Bildstabilisierung kaum noch ein Wackeln erkennen.

Die Multicam-Funktion hat sich auch verbessert, denn in der Version MX Premium konnte man nur 2 verschiedene Videoquellen verwenden, in der Version 2016 Premium sind es jetzt 3 verschiedene Videoquellen.

 

Leistung
Die Leistung in der Version 2016 hat sich im Vergleich zur Version MX auf unserem PC sehr verbessert. In der Version MX haben bei mir fast alle Full-HD Videos beim Abspielen stark geruckelt, aber in der neuen Version geht das endlich alles ohne Probleme.

 

Export
Der Videoexport hat sich verändert, allerdings nicht unbedingt zum positiven. Man kann beim Export als MPEG-4 einen sehr deutlichen Unterschied in den Einstellungs-Möglichkeiten erkennen. In der Version MX hatte man die Möglichkeit, alles genau einzustellen. Es gab nämlich eine sehr lange Liste mit irgendwelchen Einstellungen, bei denen ich gar nicht verstanden habe, was die verändern. Es ist zwar gut, dass der Export vereinfacht wurde, aber meiner Meinung nach sollte man dem Benutzer wenigstens die Möglichkeit geben, diese erweiterten Einstellungen zu verändern. Vielleicht sind diese ganzen Einstellungen in der neuen Version auch gar nicht mehr notwendig, das kann ich leider nicht beurteilen, jedenfalls habe ich diese sowieso nie verändert.

 

Fazit
MAGIX Video deluxe 2016 Premium ist ein sehr gutes Videobearbeitungsprogramm, mit dem man fast alles machen kann. Die Version 2016 hat sich im Vergleich zur Version MX verbessert und es wurden einige neue Funktionen hinzugefügt.

 

MAGIX:
http://www.magix.com/de/

MAGIX Video deluxe:
http://www.magix.com/de/video-deluxe/

 

Werbung
Video_deluxe_300x250

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.