Synology Surveillance Station 8.0 veröffentlicht

Synology hat die achte Version der Surveillance Station veröffentlicht. neu ist eine intelligente Multi-Streaming-Technologie, ein Desktop-Client und eine Failover-Einrichtung.

 

Viele neue Funktionen

Mit der Surveillance Station 8.0 gibt es auch einen Client, den man auf seinem PC installieren kann. Das soll für eine enorme Leistungssteigerung sorgen und unabhängig von Browser-Einschränkungen sein.

Neu ist auch eine Failover-Funktion. Man kann diese Funkktion innerhalb eines CMS aktivieren und somit die Ausfallzeiten in einer Überwachungsstruktur minimieren. Die Funktion ermöglicht auch eine flexiblere Serverauswahl und soll so die Kosten reduzieren.

 

Eine H.265 Unterstützung soll die Auswahl an Kameras vergrößern und bis zu 25% Bandbreite sparen. Zusätzlich werden auch die Streams von VIVOTEK und ZAVIO unterstützt. Auch der von Hikvision optimierte H.264+ Codec wird nun unterstützt.

Nicht nur neue Codecs werden unterstützt, sondern auch die Synology VisualStation VS360HD. Mit einem Firmware-Upgrade kann man sie nun mit dem NAS Verbinden und nahezu jede Funktion der Surveillance Station über die VisualStation verwalten. Auch QuickConnect und HTTPS Verbindungen werden unterstützt.

 

Erweiterte Aktionsregeln und Ereignisse verbessern die Automatisierung der Surveillance Station.

Neu ist auch das Multi-Streaming, welches eine automatische und manuelle Anpassung der Bildschirmauflösung ermöglicht. Diese kann automatisch auf die Grlße der Live-Ansicht angepasst werden. Das kann bei der Überwachung von mehreren Kanälen sehr viel Bandbreite sparen. Die Funktion kann auch die Auflösung für Aufnahmen verringern und bei Ereignissen automatisch erhöhen, was bei kontinuierlichen Aufnahmen nicht nur Bandbreite, sondern auch Speicherplatz sparen kann.

 

Für DSM 6.0 und neuer Verfügbar

Die Surveillance Station 8.0 kann über das Paketzentrum in DSM 6.0 und neuer installiert werden. Das Paket ist auch für den NVR216 verfügbar.

 

Alle Neuerungen von DSM 8.0:
https://www.synology.com/de-de/surveillance/8.0

2 Gedanken zu „Synology Surveillance Station 8.0 veröffentlicht

  1. Warum sind die Kameralizenzen in der neuen Version 8.0 nicht mehr übertragbar?
    https://www.synology.com/de-de/products/Device_License_Pack
    „Der Lizenzschlüssel ist lediglich für ein Synology-Produkt gültig, um jedoch bestimmten Nutzeranforderungen gerecht zu werden, kann jeder Lizenzschlüssel einmalig übertragen werden.“
    Das heißt für mich, keine Erweiterungen/Vergrößerung der Anlage möglich.
    Ich besitze zur Zeit 14 Lizenzen und habe gerade von einer 216 auf eine 716+II erweitert. Sind dann das nächste Mal meine Lizenzen wertlos??

    1. Ich verstehe das genau so. Auf der Verlinkten Seite gibt es auch den Hinweis
      „Die Anzahl möglicher Lizenzmigrationen ist seit Einführung von Surveillance Station 8.0 auf eine einzige Übertragung beschränkt.“.

      Das bedeutet wahrscheinlich tatsächlich, dass die Lizenzen wertlos sind, wenn die 716+II durch ein neues Gerät ersetzt wird.

      War es bei der vorherigen Version möglich, die Lizenzen mehrfach zu übertragen? Wurde bei dem Update der Surveillance Station nicht auf diese Änderung hingewiesen? Dann würde ich mich an den Support von Synology wenden, eventuell wäre das dann auch rechtlich nicht in Ordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.