Webhosting bei One.com – Test

One.com ist ein Webhosting-Anbieter, bei dem wir unsere Internetseite stepcutgaming.de aktuell hosten. Wir verwenden das Starter-Paket, welches 15GB Webspace, eine Einzeldatenbank, 512MB RAM und eine Domain enthält. In diesem Testbericht schreibe ich über die Erfahrungen, die wir mit One.com gemacht haben.

Am Ende vom Testbericht gibt es einen Link, bei dem Ihr einen 8€ Bonus erhaltet, wenn ihr euch über den Link einen Webspace kauft (Werbung).

Das erstellen vom Webspace war sehr einfach. Man muss nur das Paket und die Domäne auswählen. Über den Bezahlvorgang können wir leider nichts sagen, weil wir wegen eines Angebotes bisher noch nichts bezahlen mussten. Wir werden das später noch zum Testbericht hinzufügen. Nach der Bestellung dauerte es wenige Minuten, bis die Domäne registriert war. Die Domäne wird auf die angegebenen Daten registriert. Dann hat es einige Stunden gedauert, bis die Internetseite über die Domäne erreichbar war.

Bei One.com hat man Zugriff auf ein Kontrollpanel, bei dem man alle Einstellungen ändern kann. Es gibt sehr viele Funktionen und Einstellungen, die man aktivieren und ändern kann, z.B. DNS, FTP, Mail, SSL usw.

In den E-Mail Einstellungen kann man sich E-Mail Konten und E-Mail Adressen erstellen. Eine Alias ist nur eine Adresse, die dann auf ein E-Mail Konto weiterleitet. Für jedes E-Mail Konto kann man ein eigenes Passwort festlegen. Die E-Mails kann man dann über IMAP, POP3, SMTP und im Browser empfangen/senden. One.com bietet einen Virus- und Spamschutz für die E-Mail Konten an. Diesen Schutz kann man für jedes Konto einzeln aktivieren und deaktivieren.

Falls man einen eigenen Mailserver besitzt, kann man diesen verwenden, indem man die DNS-Einstellungen verändert. Dort kann man auch die DNS-Einstellungen für alle Subdomänen ändern, sowie alle Zugriffe auf die Seite auf eine andere Seite weiterleiten.

In dem File Manager kann man die Dateien auf dem Webspace hochladen und herunterladen. Wenn man das nicht möchte, kann man auch über FTP auf den Webspace zugreifen. Der FTP Zugriff lässt sich auch durch SFTP verschlüsseln.

One.com bietet einen Web Editor an, mit dem man Internetseiten erstellen kann. Außerdem ist es möglich, einen WordPress Blog, eine Galerie und einen Webshop zu erstellen. Diese Funktionen haben wir allerdings nicht getestet.

Neben diesen Funktionen gibt es auch Funktionen von externen Anbietern. Jeder One.com Kunde erhält 50GB Cloudspeicher bei dem Anbieter RushFiles. Durch den Anbieter Comodo kann man kostenlos ein SSL Zertifikat für seinen Webspace erstellen. Mit dem Anbieter SiteLock kann man mit monatlichen Kosten seine Internetseite regelmäßig auf z.B. Malware überprüfen lassen.

Die Statistik von One.com bietet einem die Möglichkeit, das Verhalten der Nutzer zu überwachen. Weil keine Cookies verwendet werden, ist diese Statistik aber nicht so genau wie z.B. Google Analytics. Trotzdem kann man für jeden Tag die Anzahl der Besucher sehen, und auch die Anzahl der Besucher in einem bestimmten Zeitraum, z.B. in einem Monat.
Außerdem kann man sehen, wieviele Besucher mobile Geräte verwendet haben, aus welchem Land auf die Seite zugegriffen wurde und wie lange sich die Besucher durchschnittlich auf der Seite aufhalten.

Die SQL-Datenbank kann man über die phpMyAdmin-Oberfläche verwalten. In unserem Paket ist nur eine Datenbank enthalten. Bei One.com hat man die Möglichkeit, die PHP Version auszuwählen, die verwendet werden soll. Zur Auswahl stehen aktuell Version 5.5, 5.6 und 7.0.

Geschwindigkeit
Wir hatten am Anfang einmal das Problem, dass die Seite sehr langsam war. Dieses Problem war aber nach ungefähr einer Stunde behoben. Wir könnten jetzt die Ergebnisse von Speedtests auflisten, aber diese Ergebnisse sind immer Abhängig von der Internetseite, die gehostet wird. Bei unserer Internetseite bekommt die Startseite von Google PageSpeed Insights in der Desktop-Version 80 von 100 Punkten.

Eine Datei wird vom Webspace mit 21MBit/s heruntergeladen. Ein FTP Upload auf den Webspace nutzt unsere Internetleitung mit 2,5MBit/s voll aus. Wahrscheinlich sind mit einem schnelleren Internet auch höhere Upload-Geschwindigkeiten möglich.
Update: Die Download-Geschwindigkeit kann auch mal anders sein, z.B. nur 17MBit/s.

Fazit
Ich bin aktuell mit dem Webhosting von One.com zufrieden. Natürlich könnte meine Seite etwas schneller laden, aber das ist auch möglich, indem ich mehr Geld bezahle, denn man erhält neben dem größeren Webspace auch mehr Leistung. Für stepcutgaming.de reicht das Paket aber aktuell noch völlig aus. One.com ist mein erster Webhosting-Anbieter, deshalb habe ich leider keinen Vergleich.

8€ Bonus (Werbung)
Wer seinen Webspace über unseren Empfehlungslink kauft, erhält einen 8€ Bonus, der dann von der nächsten Rechnung abgezogen wird. Der Bonus wird allerdings erst gutgeschrieben, wenn man 15 Tage lang ein aktiver Kunde war, deshalb ist es wahrscheinlich erforderlich, das erste Paket ohne die 8€ Bonus zu bezahlen. Außerdem darf man vorher noch kein Kunde bei One.com gewesen sein. Man muss sich innerhalb von 4 Tagen nach dem gebrauch des Links anmelden. Hier ist der Link: http://one.me/deameirl  (Werbung)

Für dieses Empfehlungsprogramm ist One.com verantwortlich, wir können deshalb nicht garantieren, dass tatsächlich ein Bonus gutgeschrieben wird.

One.com:
https://www.one.com/de/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.